Sünger Schützenmarsch überreicht

Scheidendes Königspaar wartet mit Überraschung auf

Im Rahmen des diesjährigen Schützenfestes wartete das scheidende Königspaar der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Süng beim Frühschoppen vor dem Königsvogelschiessen mit einer faustdicken Überraschung auf.

Christoph und Carina Klein, beide auch aktive Musiker im benachbarten Musikverein Frielingsdorf, wollten den Schützenkameraden auf ihre Weise danken. Da lag es nahe, dass ein Dankeschön für ihr unvergessliches Königsjahr etwas mit Musik zu tun haben sollte. Das Ergebnis war dahingehend, dass die Sünger Schützen nun stolzer Besitzer eines eigenen Marsches sind.

Christoph Klein hatte zu diesem Zweck Walter Spicher, Musiklehrer in Lindlar und Dirigent des MV Frielingsdorf, gebeten, sich der Sache anzunehmen. Die Partitur des von Spicher komponierten "Sünger Schützenmarsches" wurde vom Königspaar an den 1. Brudermeister Manfred Müller und Hauptmann Norbert Schneider unter großem Beifall im Festzelt überreicht. Der vom König selbst verfasste Text beinhaltet die Ideale "Glaube, Sitte, Heimat" in direktem Bezug auf die Ortschaften Hartegasse und Süng sowie der Bruderschaft selbst. Nachdem der König dem Publikum die Textzeilen vorgetragen hatte, meinte er schmunzelnd: „Das ein oder andere Wörtchen könnte sich noch ändern, denn wir sind noch nicht ganz fertig!“  Er versicherte aber sogleich, dass dies im nächsten Jahr mit Sicherheit der Fall sein werde.  

Da die Bruderschaft 2014 ihr 150-jähriges Bestehen feiern wird, ist die Uraufführung des Marsches in einem entsprechenden Rahmen bereits geplant. So wird es ein großes Aufspielen aller am Jubiläumszug beteiligten Kapellen und Spielmannszüge geben, bei dem der neue Marsch dann erstmalig erklingen wird.

 

  

(Fotos: Michael Gauger)

Copyright ©,  St. Sebastianus Schützenbruderschaft Süng von 1864 e.V.